Von Mental Balance bis Taekwon-Do

Neun Jahre hatte er in Hamburg ein Sportstudio geleitet, dann wollte Klaus Petzold zurück nach Uetersen. In der Seminarstraße 79-81 fand er ein passendes Gebäude für sein eigenes Studio und eröffnete den PRISMA Sportclub. 30 Jahre ist das jetzt her. Seitdem bietet das PRISMA ein vielfältiges Sportspektrum in der Rosenstadt an.

Wichtig waren Klaus Petzold immer gesundheitsorientierte Trainingsmethoden, was seit 1999 die Umbenennung in PRISMA Gesundheits-Studio verdeutlicht. Die Geräte im Fitnessbereich sind nach Medizinproduktgesetz MPG lizenziert und in dieser Form sonst nur in physiotherapeutischen Praxen zu finden. Mit dem 45-Grad-Ellipsentrainer ist das PRISMA im weiten Umfeld das einzige Studio, das dieses Gerät für Personen mit Hüft- und Kniegelenksproblemen vorhält.

Viele Mitmachkurse am „Tag der offenen Tür“

Ein zehnköpfiges Trainerteam bietet Kurse in den Bereichen Mental Balance, Yoga, neue Rückenschule, sanfte Rückenschule, Kardio-Box-Workout und Seniorentraining an. Taekwon-Do ist seit 30 Jahren ein besonderer Schwerpunkt im PRISMA. Klaus Petzold ist Inhaber des sechsten Dan und als Großmeister der Sportart auch als Prüfer und Kampfrichter gefragt. Die Taekwon-Do-Straßenvorführungen sind ein fester Programmpunkt der Uetersener Stadtfeste.

Die Kurse eignen sich jedoch nicht nur für Profis, sondern auch für Anfänger. Und anfangen mit Taekwon-Do kann man in jedem Alter, da die Übungen der asiatischen Kampfkunsttechnik neben der Bewegung auch Balance und Koordination trainieren und damit den Geist wach halten. Am „Tag der offenen Tür“ am Sonnabend, 11. März 2017, zeigt das PRISMA von 9 bis 17 Uhr durchgehend, was im Studio angeboten wird. Die Kursangebote laden ausdrücklich zum Mitmachen ein.

Für den 30. Studio-Geburtstag haben Klaus und Gabi Petzold
sowie ihr Trainerteam ein umfangreiches Programm zusammengestellt.

 

In aller Ruhe können sich die Besucher die Räumlichkeiten des Studios, die Trainings- und Wellnessmöglichkeiten ansehen, denn Sauna, Dampfbad und Tiefenwärme gehören ebenfalls zum Angebot. Termine für Probetrainings können für die folgende Woche vereinbart werden. Bei Kaffee und Kuchen werden sich auch viele Mitglieder des PRISMA treffen, die sich durch die komfortablen Öffnungszeiten, montags bis freitags von 9 bis 21:30 Uhr und sonnabends von 14 bis 18 Uhr, ansonsten häufig unwissentlich verpassen.

Milkshakes und Eiweißriegel werden ebenfalls serviert, denn „Ohne Ernährung geht es nicht“, so Klaus Petzold. Und da man vielfach zu viel Fett und Zucker sowie zu wenig Eiweiß zu sich nimmt, wird das PRISMA auch in diesem Aspekt seinem Anspruch als Gesundheits-Studio gerecht.

Autorin: Meike Plückhahn, Quelle: UeNa-tip, Mittwoch, 8. März 2017, Seite 16