2019 sehr erfolgreich für PRISMA

Klaus Pet­zold: Konzen­tra­tion auf den Moment

Das ver­gan­gene Jahr war sehr erfol­gre­ich für das Pris­ma Gesund­heits-Stu­dio in der Sem­i­narstraße 79–81 und Stu­di­oleit­er Klaus Pet­zold. Das erste Mal wur­den zwei sein­er Schüler im fün­ften Dan im Taek­won-Do erfol­gre­ich geprüft, neben Prü­fun­gen im 2., 3. und 4. Dan – Uetersen hat damit mit die besten Taek­won-Do-Train­er in ganz Deutsch­land.

Dieses Jahr wird der Fokus des Stu­dios auf die Präven­tion gelegt, so Pet­zold: „Wir bieten ein umfan­gre­ich­es Pro­gramm, das sich von der Pro­phy­laxe gegen Herz-Kreis­lauf-Erkrankun­gen über Präven­tion­strain­ings im Taek­won-Do für die Schulen bis zu Kursen für Senioren erstreckt.“

Darunter sind auch Kurse, die durch die Krankenkassen gefördert wer­den. „Am besten ein­fach mal reinkom­men, sich umschauen und aus­pro­bieren“, so lautet der Vorschlag von Pris­ma-Inhab­er Pet­zold.

Quelle: UeNa Tip am Mittwoch vom 2. Jan­u­ar 2020, Seite 7

Hintergründe zum Pressetext

  • Chef-Train­er Klaus Pet­zold, 6. Dan, 1990 Train­er A‑Lizenz DTU, seit 45 Jahren täglich aktiv, 42 Jahre haupt­beru­flich, seit 33 Jahren selb­st­ständig
  • Train­er Thomas Bollin, 5. Dan, seit 38 Jahren aktiv, mehrere Titel bis hin zum Jugend-Europa-Meis­ter im Vol­lkon­takt
  • Janusz Klim­czak, 5. Dan, seit 24 Jahren aktiv, viele Jahre aktive Erfahrung im Karate, mehrfach­er OLEM-Meis­ter (OLEM – „Offene Lan­de­seinzelmeis­ter­schaft im Taek­won-Do“)
  • weit­ere Meis­ter-Train­er/in­nen vom 1. – 4. Dan – siehe Train­er-Team

Deutsch­landweit ein­ma­lig ist: Klaus Pet­zold legt Wert auf umfassende Aus­bil­dung in allen Bere­ichen des Taek­won-Do. So gestal­tete er im Jahre 2015 zusam­men mit dem Team Jens Beck­mann eine Gala „50 Jahre TKD in Deutsch­land“ unter Beteili­gung des Tra­di­tion­al Taek­won-Do nach Kwon Jae Hwa, DTU/Deutsche Taek­won­do-Union, Clas­sic Taek­won-Do, ITF/International Taek­won­do Fed­er­a­tion, also der vier maßge­blich in Deutsch­land aktiv­en Ver­bände.

Die Förderung des kreativ­en Taek­won-Do (Schaf­fung eigen­er Bewe­gungskom­po­si­tio­nen) nimmt in Uetersen eine wohl ein­ma­lige Stel­lung ein: Seit zwei Jahrzehn­ten wird ein jährlich­es Turnier mit dem Bere­ich „Kreation“ aus­ge­tra­gen. In den let­zen fünf Jahren sind in Uetersen Kreatio­nen mit über 1000 Bewe­gun­gen ent­standen. Die neueste ist die Jahresab­schluss-Hyong 2019 mit 39 Bewe­gun­gen („20+19“).