Schlagwort-Archive: Hyong

Tan-Gun Hyong

Tan-Gun mit maxi­ma­ler Aus­hol­be­we­gung und Gleich­ge­wichts­kon­trol­le Gleich­ge­wichts­kon­trol­le über ange­ho­be­nes Bewe­gungs­bein. Bei jeder Bewe­gung soll­te der gan­ze Kör­per mit­schwin­gen. Andrea, Robin, Janusz und Eck­hard zei­gen ein­heit­li­che, aber nicht iden­ti­sche Bewe­gun­gen. Eine Hyong ist immer auch Aus­druck der Per­sön­lich­keit. Zu star­ke Ver­ein­heit­li­chun­gen oder gar „Klo­nen“ der Bewe­gun­gen ent­spricht nicht dem „Do“. Tan-Gun lang­sam mit Auf­merk­sam­keits­schu­lung Tan-Gun in … Tan-Gun Hyong wei­ter­le­sen

Chong-Ji Hyong

Grund­tech­ni­ken Maxi­ma­le Aus­hol­be­we­gung Bewe­gungs­bein ange­ho­ben. Zuerst den Kopf dre­hen. Zweck: Wahr­neh­mung, Gleich­ge­wicht, Koor­di­na­ti­on, Vor­span­nung + Vor­deh­nung der akti­ven Mus­keln Schutz-Posi­­ti­on Zweck: Stär­kung des Ver­­­tei­­di­­gungs-/Schutz-Poten­­tia­­les Flie­ßen­de Aus­hol­be­we­gung Zweck: Flie­ßen­de Bewe­gung Zuerst Ein­zel­tech­ni­ken, dann je Rich­tung: 7 x 2er-Kom­­bi, 3er-Kom­­bi vor­wärts, 2er-Kom­­bi rück­wärts dann die gesam­te Hyong Chong-Ji Hyong Aus­gang: Maxi­ma­le Aus­hol­be­we­gung (kom­plet­te Schlie­ßung von Rumpf, Armen, … Chong-Ji Hyong wei­ter­le­sen

Ent­ste­hung und Bedeu­tung der Hyongs

Refe­rat von Lau­ra Igle­­si­as-Gomez und Marek Mikla­szew­ski Lau­ra und Marek refe­rier­ten am Don­ners­tag, den 6. Juni 2019, zum The­ma „Ent­ste­hung und Bedeu­tung der Hyongs“. Nach einer all­ge­mei­nen Ein­füh­rung und einer klei­nen Exkur­si­on in die korea­ni­sche Geschich­te wid­me­ten sich Lau­ra und Marek spe­zi­ell der 1. bis 4. Hyong: Dia­gramm, Tech­ni­ken, Name und Aus­füh­rungs­wei­sen wur­den erör­tert. Marek … Ent­ste­hung und Bedeu­tung der Hyongs wei­ter­le­sen