KLAUS PETZOLD

KLAUS PETZOLD

Seit über 40 Jahren verbinde ich west­liche und östliche Denkan­sätze. Seit 40 Jahren betreibe ich Taek­won-Do. Einge­führt in das Sys­tem hat­te mich in Kiel mein Lehrer Hans-Fer­di­nand Hun­kel, 7. Dan. Seit 36 Jahren bin ich haupt­beru­flich­er Lehrer.

Seit 2006 Großmeis­ter für Tra­di­tionelles Taek­won-Do nach Kwon, Jae-Hwa.

Danke an meinen Lehrer Hans-Fer­di­nand Hun­kel, dass er mir die Einigkeit von Diszi­plin und Frei­heit zeigte. Danke an Großmeis­ter Kwon, Jae-Hwa, der mir in nun­mehr 40 Jahren zeigte, wo meine Gren­zen sind – aber auch meine Möglichkeit­en! Und Danke an viele Schüler/innen bzw. Train­ings-Kol­le­gen/in­nen, mit denen ich Meis­ter­schaften und Vor­führun­gen erleben durfte!

Mein Wun­sch für die Zukun­ft: Weit­er Taek­won-Do trainieren zu kön­nen. Hier im Black Belt Cen­ter Uetersen bin ich für Sie (fast) täglich im Train­ing: Taek­won-Do muss gelebt wer­den!

Ihr Train­er: Klaus Pet­zold.

<strong data-lazy-src=
Klaus Pet­zold

Bewe­gun­gen auf der Grund­lage natür­lich­er Bewe­gungsmuster, unter der Berück­sich­ti­gung von Bewuss­theit und Wahrnehmung, mit dem Ziel der bewussten Entspan­nung, haben eine Annäherung an den Zus­tand zur Folge, den wir mit Har­monie, Unio Mys­ti­ca und/oder Satori beze­ich­nen.

Lebensweg

  • geb. 08.05.1955 in Groß-Büt­tel, Süderdith­marschen
  • 1967 – 1974: Aus­bilder Kinder-Nichtschwim­mer, Ret­tungss­chwim­mer, aktiv­er Ret­tungss­chwim­mer der DLRG-OG Moor­rege / Uetersen
  • 1974: Abitur am Lud­wig-Meyn-Gym­na­si­um in Uetersen
  • 1974 – 1982: Studi­um der Philoso­phie an der CAU zu Kiel
  • 1974: 1. Train­ing­sein­heit Taek­won-Do bei Hans-Fer­di­nand Hun­kel in Kiel

Aktive Beschäf­ti­gung mit ostasi­atis­chen Kampf­s­portarten,
Med­i­ta­tion, Atemther­a­pie. Mit­glied DJB, Sek­tion Taek­won-Do

  • 1975: Grün­dung der ersten „Kinder­gruppe Taek­won-Do“ TANGUN Kiel
  • 1976: Nord­deutsch­er Meis­ter im Vol­lkon­takt (1976 größtes Turnier in Deutsch­land)
  • 1977: 1. Dan Taek­won-Do
  • 1978 – 1987: Leit­er TANGUN Sport- und Fit­ness-Zen­trum in Ham­burg
  • 1979: 2. Dan Taek­won-Do
  • 1980 – 1983: Taek­won-Do-Team unter der Leitung von Großmeis­ter Kwon und Hans-Fer­di­nand Hun­kel mit Vor­führun­gen in ganz Deutsch­land
  • 1980: Team-Deutsch­land im Cir­cus-Kro­ne-Bau (Sieger Kampf), Leit­er Team TAN­GUN-Ham­burg, Ver­lei­hung des Ehren-Pokals „Best Tech­nique Inter­na­tion­al Black Belt Tour­na­ment 1980“
  • 1980 – 1981: Zwei Wochen Inten­siv-Lehrgang bei Großmeis­ter Kwon, Jae-Hwa in Flori­da
  • 1981: Team-Deutsch­land in der Als­ter­dor­fer Sporthalle (Sieger For­men), Leit­er Team-TAN­GUN-Ham­burg / Chung-Mu Elmshorn, Mitor­gan­isator dieses ersten Groß-Events vor 4500 Zuschauern
  • 1982: 3. Dan Taek­won-Do DTU-Prü­fung unter Großmeis­ter Kwon, Jae-Hwa
  • 1982: DTU-Mit­glied­schaft; Struk­tu­rauf­bau in Ham­burg und Schleswig-Hol­stein
  • 1982: Cir­cus Kro­ne Bau Team Deutsch­land (Sieger Kampf), Leit­er Team TANGUN Ham­burg, Ver­lei­hung des Ehren-Pokals „Best Tech­nique Inter­na­tion­al Black Belt Tour­na­ment 1982“
  • 1982 – 1983: Heft „Wege im Taek­won-Do I. Chong Ji Hyong“
  • 1985 – 1988: Ref­er­ent an der Som­mer-Uni­ver­sität in Göstling / Öst unter der Leitung von Prof. Horst Tiwald, Prof. für Psy­cholo­gie und Sportwissenschaften an der Uni Ham­burg
  • 1986: Train­er B‑Lizenz
  • 1986 – 1987: Grün­dung PRISMA Sport­club Uetersen, seit 1999 „Gesund­heits-Stu­dio“
  • 1987: IV. Dan im Taek­won-Do/ DTU
  • 1987: Mit­glied­schaft im „Unit­ed Black Belt Cen­ters of Kwon, Jae-Hwa“

Zwis­chen 1984 und 1997 Bun­deskampfrichter der DTU (Deutsche Taek­won­do-Union), Bun­de­sprüfer, Lan­deslehrwart und Prü­fungswart für Ham­burg und Schleswig-Hol­stein

  • 1989: Ehren­nadel der DTU in Bronze
  • 1988 – 2005: Train­er für Bre­it­en­sport-Lehrgänge Ans­bach / Wil­fried Harloff
  • 1990: Train­er A‑Lizenz / DTU
  • 1990er – 2004: diverse Lehrgänge bei Großmeis­ter Kwon, Jae-Hwa in New York
  • Seit 1990 Leit­er von Pflicht-AGs mit Zeug­nis-Beno­tung an Uetersen­er Schulen
  • 1991 – 1998: Aus­flug in die Kom­mu­nalpoli­tik: Grün­dung ein­er bis heute erfol­gre­ich arbei­t­en­den Wäh­lervere­ini­gung „Bürg­er für Bürg­er“ (BfB) in Uetersen
  • 1992 – 1996: Rat­sherr und Stad­trat im Uetersen­er Mag­is­trat
  • 1996: Ehren­nadel der DTU in Sil­ber
  • 1996: Ehrenteller der Stadt Uetersen
  • 1999 und ff.: Ref­er­ent auf Lan­desta­gun­gen des Sozialver­ban­des
  • 1999: Ein­tra­gung des PRISMA als „Gesund­heits-Stu­dio“
  • 2000: Start der Mitar­beit von Gabi im Stu­dio
  • Juli 2004 : zweima­lige Ausstrahlung eines TV-Bericht­es über „PRIS­MA-Super-Senioren
  • 2005: Ver­lobung von Klaus & Gabi: „Das PRISMA blüht auf!“
  • Juli 2006: Teil 1 der Prü­fung zum 5. Dan bei Großmeis­ter Kwon, Jae-Hwa
  • Novem­ber 2006: Teil 2. der Prü­fung zum 5. Dan bei
  • Großmeis­ter Kwon, Jae-Hwa: Prü­fung bestanden. Jet­zt noch mehr Lust auf Train­ing! „Nev­er Quit!“
  • 2008: Entwick­lung und Veröf­fentlichung des Lehrkonzeptes „Taek­won-Do an Schulen“, nach­fol­gend an Hochschulen und in Fir­men. Sei­ther wird in über 20 Städten nach diesem Konzept ver­fahren.
  • Sep­tem­ber 2010: Prü­fung zum 6. Dan bei Großmeis­ter Kwon, Jae-Hwa
    2011: Genehmi­gung zur Durch­führung eigen­ständi­ger Dan-Prü­fun­gen durch Großmeis­ter Kwon, Jae-Hwa
  • 2011: Bun­deslehrgang in Lör­rach
  • Sep­tem­ber 2011: Korea-Reise mit Großmeis­ter Kwon, Jae-Hwa und 37 Schulleiter/innen nach Busan und Seoul. Besich­ti­gung mehrerer Taek­won-Do Schulen, Vor­führun­gen in diesen und beim 24. Nation­al-Cup um das Kwon-Jae-Hwa Ban­ner. Diese Ver­anstal­tung ist mit ca. 1000 Teil­nehmern das größte­Turnier der Region.

Aus­richter ist der kore­anis­che Yon­mu-Kwan-Ver­band, welch­er ein­er der Grün­dungs-Stil­rich­tun­gen des Taek­won-Do im Jahre 1955 war und dessen Kwan Jang Nim (läßt sich am besten mit „Sys­tem­großmeis­ter“ bzw. „tech­nis­ch­er Leit­er“ über­set­zen) Großmeis­ter Kwon, Jae-Hwa ist.
Ernen­nung zum Ehren­mit­glied der Busan Taek­won­do Asso­ci­a­tion.

  • 2011: Deutsche Schwarzgurt-Meis­ter­schaft in Garch­ing
  • 2011: Urkunde der Indus­trie- und Han­del­skam­mer (IHK) zu Kiel für 25 Jahre Selb­st­ständigkeit
  • 2012: Offizielle Feier zum 25jährigen Beste­hen PRISMA Black Belt Cen­ter Uetersen
  • 2012: Als ein­er der ersten Großmeis­ter set­zt Klaus Pet­zold die Forderung von Großmeis­ter Kwon nach einem eige­nen Schul­l­o­go um. Klaus Pet­zold gehört jet­zt zum kleinen Kreise der­er, die den weit­eren Auf­bau des Taek­won-Do voran treiben sollen.
    So, wie sie es von Großmeis­ter Kwon gel­ernt haben.
  • 2012: Ausze­ich­nung der IHG (Inter­es­sen­ge­mein­schaft Han­del & Gewerbe Uetersen) für 25 Jahre aktive Unter­stützung und bish­er geleis­tete Vor­stand­sar­beit
  • 2013: 50 Jahre Mit­glied der DLRG
  • 2014: 40 Jahre aktives Taek­won-Do
  • 2014: Taek­won-Do als natür­liche Bewe­gung sys­temüber­greifend lehren
  • 2015: Hochzeit von Gabi & Klaus. Das Zusam­men­leben wird „per­fek­tion­iert“: Die Famile, die von Uetersen bis Ade­laide (Aus­tralien) reicht, ist schw­er im Blick zu behal­ten. Aber die Begeis­terung über­wiegt: Fam­i­lie & Stu­dio sind ein­fach toll!
  • 24.10.2015: Die bun­desweite, ver­band­süber­greifende Jubiläums-Gala: „50 Jahre TAE KWON DO in Deutsch­land“ wird von Klaus Pet­zold und einem Team der Sport­fre­unde Ham­burg (Jens Beck­mann, Michel Mial­ki, Sven Hart­mann) nach einem Jahr Pla­nung per­fekt insze­niert und durchge­führt.
    Eine große Zahl Deutsch­er TaeK­won­Do-Promi­nenz und hochrangiger Poli­tik- und Sport-Funk­tionäre feiern in der Sporthalle Ham­burg vor 1600 Zuschauern ein Taek­won­do-Event der Son­derk­lasse. Vor­führun­gen aus allen Stil­rich­tun­gen & Ver­bän­den (DTU, ITF, Classic.Taekwondo, KJH-Taek­won-Do) begeis­tern Pub­likum und Medi­en gle­icher­maßen. Unbe­strit­ten der bish­erige sportliche Höhep­unkt im „PRIS­MA-Taek­won-Do“ und in Klaus & Gabis „Stu­dio-Leben“.
  • 30.04.2016: 1. Taek­won­do-Con­ven­tion in Ham­burg: Ver­bands- und the­menüber­greifend. Ab jet­zt in regelmäßi­gen Abstän­den.
  • 11.3.2017: „30 Jahre PRISMA“ Der Jubiläum­stag endet in bester Stim­mung mit der Musik von „Not Relat­ed“. Klaus & Gabi sagen „DANKE!“